Wunschliste

Jedes Geschenk ein Treffer - Der Online Wunschzettel Egal welcher Anlass, ob Weihnachten, Geburtstag oder Hochzeit, über Geschenke freut sich jeder. Es passiert aber häufig, dass Geschenke entweder doppelt geschenkt werden oder den eigenen Geschmack komplett verfehlen und Sie sich etwas anderes gewünscht haben. Im schlechtesten Fall ist sogar das Geschenk, was sich sehnlichst gewünscht wird, nicht einmal dabei. Vermutlich werden einige von Ihnen etwas derartiges bereits erlebt haben. In der heutigen Zeit, ist Dank dem Internet und der Möglichkeit seine Wünsche Online zu stellen, diesem Problem abgeholfen worden. Nun werden Sie denken, dass gibt es doch schon einige Zeit und ist nichts Neues auf dem Markt. Da haben Sie sogar Recht, allerdings haben sich die Online Wunschlisten auch weiter entwickelt und haben viele neue Möglichkeiten dazu gewonnen. Ohne Zettel-Chaos ans Ziel Es ist jedes Jahr das gleiche Procedere. Jegliche Familienmitglieder fragen nach Wünschen zu besonderen Anlässen. Da kann man schon einmal den Überblick verlieren oder hat gerade andere Dinge im Kopf und einem fällt nichts ein. Ein weiteres Problem, dass man sich nicht merken kann, wem welches Geschenk mitgeteilt wurde. Genau für diese Probleme wurde die Online Wunschliste erschaffen. Es ist durch die Liste sehr einfach jedem Familienmitglied mitzuteilen was für Geschenke gewünscht sind und dadurch doppelte Geschenke oder Präsente die nicht gewünscht wurden, auszuschließen. Was ist eine Wunschliste Zu Beginn, auf den unterschiedlichsten Seiten mit Wunschlisten, steht die Registrierung. Da stellt sich sofort die Frage, wozu eine Registrierung überhaupt notwendig und gewünscht wird. Meistens wird der Wunschzettel für einen bestimmten Anlass erstellt, so dass er gar nicht dauerhaft benötigt und genutzt wird. Dementsprechend wäre die Registrierung und somit ein dauerhaftes Konto, überflüssig. Dazu sei gesagt, dass es auch Wunschlisten gibt, die ohne eine Registrierung auskommen. Ein Wunschzettel ist quasi ein virtueller Wunschzettel auf den Familienmitglieder, Freunde und Bekannte zugreifen können, um Ihnen auch das Geschenk zu übergeben, was Ihrerseits gewünscht wird. Wo findet man die Wunschliste Das Internet bietet viele Seiten, um einen Online Wunschzettel zu erstellen, an. Es sei aber auch gesagt, dass sich nicht alle eignen, um die Wünsche zu speichern. Der wohl bekannteste und größte Anbieter ist Amazon. Der Nachteil liegt darin, dass man an die jeweiligen Produkte des Anbieters gebunden ist. Auch derjenige, der verschenkt ist genau auf diesen Anbieter festgelegt. Vergessen sollte man auch nicht, dass es Personen gibt, die nicht im Internet einkaufen möchten, sondern den Einkauf in Geschäften bevorzugen. Gerade Personen im fortgeschrittenen Alter gehören häufig dazu. Genau um alle Vorlieben bedienen zu können, bietet sich ein Wunschzettel aus dem Internet an. Auf dem Wunschzettel lässt sich ein Link einstellen, um die Suche für das gegenüber zu erleichtern. Jeder kann selbst bestimmen wieviele Informationen er hinzufügt, um das Geschenk genauer zu beschreiben. Es kann aber auch sehr allgemein gehalten werden, um gegebenenfalls noch eine Restüberraschung, bei Geschenken von Schüsseln, Kannen, Schalen und Tassen, zu erhalten. Auch Teller, Becher, Sektgläser und Wassergläser können in der Beschreibung eher allgemein gehalten werden. Häufig findet man ein separates Eingabefeld, wo Einschränkungen wie Farbe, Form oder Größe hinzugefügt werden können. Eins haben aber fast alle Anbieter gemeinsam, die Gäste können auf Anhieb sehen, welche Wünsche noch offen sind und welche bereits vergeben. Auf einigen Seiten kann auch ein Sternchen hinzugefügt werden, um Favoriten hervorzuheben. Im folgenden Text erläutern wir kurz, wie das Prinzip einer solchen Liste funktioniert. Wie funktioniert die Wunschliste Um einen genauen Überblick in seinen Wünschen zu haben, wurden die Online Wunschzettel ins Leben gerufen. Damit gehören Ratlosigkeit, ständige Fragen und doppelte Geschenke der Vergangenheit an. Um den Wunschzettel im Internet anzulegen, benötigt es nur wenige Schritte und ist tatsächlich kinderleicht. Somit können dann Wünsche mit Freunden und Verwandten geteilt werden. Der erste Schritt ist das Anlegen des persönlichen Wunschzettels mit beispielsweise Kannen, Schüsseln, Schalen oder Tassen als Geschenk oder aber auch Verlinkungen zu den Wünschen (Wassergläser, Sektgläser, Becher, Teller) hinzugefügt werden. Wie bereits kurz erwähnt, ist es möglich zu den einzelnen Wünschen auch Anmerkungen wie Farbe, Preis oder Größe, was sich zum Beispiel bei Schalen, Tassen, Schüsseln oder Kannen anbietet, zu hinterlegen. Wenn dann alles das, was von Ihnen gewünscht ist, abgespeichert und gesammelt ist, kann mittels eines zur Verfügung gestellten Links die Liste geteilt werden. So wissen alle Bekannten, Freunde und Verwandten über Ihre Wünsche Bescheid und können sich ganz einfach ein Präsent aussuchen. Der Link kann auch per WhatsApp weitergeleitet werden. Wird dann ein Geschenk gewählt und diese Auswahl gespeichert, erhält die Person eine Mail als Hinweis. In der angelegten Liste erscheint dann, beispielsweise der Teller, die Becher, die Schüsseln, die Wassergläser oder Sektgläser, der Artikel als bereits verschenkt. Damit man den Überblick behält ist es möglich einzusehen, wer den Artikel ausgewählt hat. Die Gäste sehen lediglich, dass der Artikel bereits vergeben ist und welche noch zur Verfügung stehen. Wurde ein Artikel ausgewählt, erhält man darüber eine Informationen per Mail. Zusätzliche Funktionen für Deine Wunschliste Der große Vorteil dieser Wunschliste ist, wie bereits erwähnt, dass man unabhängig von bestimmten Shops ist. So können Sie, als auch der Gast entscheiden, wo das Präsent erworben wird. Zusätzlich wird aber auch angeboten, dass die Möglichkeit besteht, einen Link auf ein bestimmtes Produkt zu hinterlegen. So muss sich der Gast nicht auf die Suche begeben, sondern kann es sich ganz einfach machen. Viele Seiten bieten zusätzlich auch eine Favoritenfunktion an. So kann jeder Gast einsehen, was das Favoriten Präsent ist oder auch, auf welches Mitbringsel, wie beispielsweise Schüsseln, besonders viel Wert gelegt wird. Desweiteren ist es auch möglich den jeweiligen Preis anzugeben. Damit hat der Schenkende direkt einen Anhaltspunkt, ob das Präsent seiner Preisvorstellung entspricht. Einige Anbieter lassen es sogar zu, dass die Gäste auch Vorschläge für das Mitbringsel machen dürfen. Diese Einstellung kann dann direkt bei Erstellung der Liste freigegeben werden. Jedes Präsent was zu der Wunschliste hinzugefügt wird, hat eine Information per Mail an Sie zur Folge. Sollte etwas dabei sein, was nicht Ihren Geschmack entspricht, können Sie dies direkt mit der Person abklären. Besonders reizvoll daran ist, dass dort eventuell auch Vorschläge auftauchen, die Sie eventuell längst vergessen hatten oder an die Sie noch nie einen Gedanken verschwendet haben. In vielen bzw. fast allen Tools besteht die Möglichkeit, dass Sie so das komplette Jahr, der unterschiedlichsten Anlässe, der gesamten Familie, planen können. Besonders reizvoll ist dies bei Kindergeburtstagen. Beispielsweise können Sie den Link direkt mit auf die Einladungskarten drucken oder schreiben. Gerade Kinder möchten genau die Präsente bekommen, die sie sich auch gewünscht haben. So wissen die Eltern direkt Bescheid und können in Ruhe das passende Präsent heraussuchen. Fazit Es lohnt sich diese tolle Facette des Internets auszuprobieren. Die virtuelle Wunschliste bietet unheimlich viele Möglichkeiten, je nach Anbieter. Suchen Sie den passenden Anbieter für sich aus und erleben Sie keine bösen Geschenküberraschungen mehr, sondern nur noch absolute Wunschgeschenke, die Ihnen Ihr Fest versüßen. Stellen Sie Ihre Geschenke (Teller, Tassen, Wassergläser, Sektgläser, Schalen, Schüsseln, Kannen und Becher) auf Ihre persönliche Liste ein. Viel Spaß beim Ideen sammeln, teilen und beschenken lassen.