Hochzeit im maritimen Stil: Tipps für verliebte Herzen

Leinen los und Ahoi? Das ist das Motto vieler verliebter Herzen, die eine Hochzeit maritim planen. Schließlich ist es ein besonderes Erlebnis, sich am eigenen Hochzeitstag eine frische Brise um die Nase wehen zu lassen. Wer eine maritime Hochzeit planen möchte, erfreut sich oft am Gefühl der Freiheit - und an der Sehnsucht nach Mee(h)r. Dadurch unterscheidet sich eine Hochzeit im maritimen Stil von zahlreichen anderen Trauungen. 

 

Zu schön, um wahr zu sein 

Die Idealvorstellung der maritimen Hochzeit klingt eigentlich zu schön, um wahr zu sein. Die zukünftige Braut läuft am Strand barfuß auf ihren Gatten in spe zu. Haben sich Braut und Bräutigam dann unter einem Strandpavillon das Ja-Wort gegeben, feiern die Brautleute und ihre Gäste in Begleitung des stetigen Rauschens des Meeres bis in die frühen Morgenstunden. Die Tischdeko ist in Form luftig drapierter weiß-blauer Tücher auf das Ambiente abgestimmt. Zudem machen riesige Deko-Muscheln mit darauf vermerkten Tischnummern eine ausgezeichnete Figur. Ebenso wichtig ist die Blumenauswahl, die Brautleute am besten mit einem Floristen absprechen sollten. Doch auch hierbei gilt, dass Blumen im dezenten Weißton oder strahlenden Hellblau das Motto der Hochzeit maritim eindrucksvoll widerspiegeln. 

 

Nordischer Stil könnte sich schon auf Einladungskarten widerspiegeln 

Wer möchte, kann das Thema sogar schon bei der Einladung aufgreifen. Eine Augenweide sind Einladungskarten im sogenannten Watercolor-Stil, auf denen sich blaue Farbflecken auf scheinbar vergilbtem Papier absetzen. Diese Kombination weckt Assoziationen zum Strand und dem Meer - einfach allem, was zu einer Hochzeit maritim dazu gehört. Dazu könnte noch ein kleines Souvenir vom Strand die Einladungskarte schmücken, schön ist auch ein kleiner Anker, der in vielen Geschenkeläden wie in Hamburg zu finden sind. 

 

Gastgeschenke mit dem gewissen Etwas 

Wer großen Wert auf Hochzeitsgeschenke für die Gäste legt, schöpft beim maritimen Thema aus dem Vollen.  Insbesondere zur warmen Sommerzeit freuen sich Verwandte und Bekannte gewiss über außergewöhnliche Gastgeschenke zur Heirat wie Sonnenschirme, Flip-Flops, Fächer oder Hüte. Wer diese Hochzeit Geschenkidee noch perfektionieren möchte, könnte die Präsente zusätzlich mit einem bestimmten Design gestalten. Beispielsweise bieten Hamburgs Souvenirshops eine große Auswahl an schönen Kleinigkeiten.  Ob mit kleinen Muscheln oder Seesternen verziert oder mit Perlen abgesetzt - hierbei sind der Auswahl für außergewöhnliche Hochzeitsgeschenke für den Gast nur wenige Grenzen gesetzt. 

 

Passende Geschenke für Braut und Bräutigam 

Wer hingegen passende Geschenke für Verliebte im maritimen Stil sucht, kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Für deutsche Nordlichter ist es gewiss eine gute Idee, das Brautpaar mit speziellen Gutscheinen für Events zu erfreuen. Ein gutes Beispiel sind Hochzeitsgeschenke für Hamburg, die mit ihrem hohen Romantik-Faktor beeindrucken. Von der gemeinsamen Hafenrundfahrt bis hin zum unvergesslichen Musicalbesuch mit anschließendem Candle-Light-Dinner - Hamburg Geschenke zaubern immer ein Lächeln. Großer Beliebtheit erfreuen sich DIY-Geschenke. Wie wäre es mit einem Geldgeschenk, welche Gäste des Paares mit etwas Geschick ideenreich im kreativen Stil verzieren können. Beispielsweise genügt ein kleines Holzboot, das sich einfach mit Sand, Muscheln und Geld dekoriert wird. Wer ausgefallene Geschenke für Verliebte wie diese außerdem mit dem gewissen Etwas aufwerten möchte, könnte das Boot mit Geldscheinen in Form eines Segels verzieren. Dann fällt es gewiss nicht schwer, gemeinsam in den Hafen der Ehe einzufahren. 

 

Auf der Suche nach dem richtigen Outfit 

Maritime Hochzeiten widmen sich einem besonderen Thema, das Brautleute oder Hochzeitsplaner mit dem nötigen Fingerspitzengefühl in die Tat umsetzen können. Denn es steht außer Frage, dass diese außergewöhnliche Trauung, ob in Hamburg oder in Cuxhaven bei allen Beteiligten gewiss einen besonders bleibenden Eindruck hinterlässt. Wer auf jedes Detail achtet, kann schon bald sein Segel in Richtung Zukunft ausrichten. Hierbei darf natürlich nicht fehlen, dass die Hochzeitskleidung für das Ja-Wort ebenfalls mit Bedacht ausgewählt ist. Sommerlich leger und dennoch elegant wirken beispielsweise Leinenstoffe und dezente blaue Farbtöne. Auch Brautkleider im Vintage-Look stehen hoch im Kurs. Mit diesen Outfits steht einer freien Trauung in einer gemütlichen Strand-Lounge gewiss nichts mehr im Wege.